Infos für Flüchtlinge und HelferInnen

Headerbild-ffluechtl-helf

Informationen zum Asyl in Deutschland

Sie sind als Flüchtling nach Deutschland gekommen und fragen sich, was Sie nun tun müssen?

Als Flüchtling müssen Sie sich zunächst in der nächsten Erstaufnahmestelle, bei der Polizei, der Ausländerbehörde oder einer sonstigen Behörde zu melden.

Nach der Meldung werden Sie registriert und in einer Einrichtung des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen untergebracht. Von dort aus werden Sie einer Kommune zugewiesen. Sie wohnen ab diesem Tag bis zum Abschluss Ihres Verfahrens in einer sogenannten zentralen kommunalen Unterbringungseinrichtung, in einer Wohnung oder aber in einer Notunterkunft.

Die Bearbeitung aller Ihrer Anliegen liegt bis zum Abschluss Ihres Verfahrens bei der Bezirksregierung in Arnsberg.

Hier finden Sie eine Linksammlung zu Aspekten des Asylverfahrens:

Verfahren zur Unterbringung von Asylbewerbern
www.bezreg-arnsberg.nrw.de

Das deutsche Asylverfahren (Flyer des BAMF, mehrsprachig)
Flyer Erstorientierung für Asylsuchende

Die Anhörung im Asylverfahren
www.asyl.net/

Aufenthalt und Asyl in Deutschland
Wichtige Informationen zu Asyl und Aufenthalt

Der Zugang zur Berufsausbildung und zu den Leistungen der Ausbildungsförderung für junge Flüchtlinge
www.migration.paritaet.org

Was folgt nach der Anerkennung als Asylbewerber?

Sobald Sie anerkannt werden, müssen Sie sich beim Jobcenter als Neukunde anmelden. Dort müssen Sie einige Formulare ausfüllen, um das Arbeitslosengeld II (ALG II) zu bekommen. Das ist eine staatliche Unterstützung für Menschen ohne eigenes Einkommen. Das Geld wird nicht rückwirkend gezahlt. Auch sollten Sie nach Erhalt der Aufenthaltserlaubnis Kindergeld und die Familienzusammenführung beantragen.

 Hier finden Sie eine Linksammlung für hilfreiche Dokumente:

Übersetzungen der Formulare des Jobcenters
Formulare der Arbeitsagenturen

■ Broschüre „Demokratie für mich“
Grundrechte in Deutschland. Ein Leitfaden für geflüchtete & einheimische Menschen (.pdf)

Anerkennung ausländischer Ausbildungsabschlüsse
bamf.de Anerkennung von Abschlüssen (deutsch)
bamf.de Anerkennung von Berufsabschlüssen (mehrsprachig)

Anerkennungsfinder zur Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen
www.anerkennung-in-deutschland.de/tools/

Studienmöglichkeiten für Flüchtlinge
www.study-in.de/de/refugees/

Kindergeldantrag (mehrsprachig)
Kindergeldantrag (mehrsprachig)

Vermisstensuchdienst des Deutschen Roten Kreuzes (DRK)
familylinks.icrc.org/

Medizinisches Wörterbuch Deutsch-Arabisch
learngerman100.de

BürgerInnen des Kreises Steinfurt für Humanität und Bleiberecht
bleiberecht-netzwerk-steinfurt.de

Flüchtlingsrat NRW
www.frnrw.de

■ online-Sprachkurs des Deutschen Volkshochschulverbandes
„Ich will Deutsch lernen“: www.iwdl.de

■ Bewerbungstipps für Flüchtlinge 
Der Berufsverband der Rechtsjournalisten e.V.hat einen kostenfreien Online-Ratgeber herausgebracht. Dieser gibt Hilfestellungen und Informationen für folgende Bereiche: Voraussetzungen, Bewerbungsschreiben und Bewerbungstraining, Arbeitsvertrag, Staatliche Fördermöglichkeiten. Online zu finden unter www.arbeitsvertrag.org

■ fluechtlingshelfer.info – Website
Hilfreiche Seite für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit, mit vielen Materialien und Infos. http://fluechtlingshelfer.info

■ Refugeeum – Informationen und Unterstützung für Flüchtlinge mit körperlichen oder seelischen Beschwerden
Diese Website bietet Informationen und Unterstützung für geflüchtete Menschen, deren Wohlbefinden beeinträchtigt ist. Körperliche und seelische Beschwerden können Angst machen. Vor allem wenn man nicht weiß, was sie bedeuten, wo sie herkommen und was man dagegen tun kann. Es kann hilfreich sein, die Informationen auf REFUGEEUM zu lesen und mit anderen Menschen darüber zu sprechen. Zur Website: refugeeum.eu/
■ www.frauenrechte.de – Frauenrechte in Deutschland
Nach dem deutschen Gesetz sind Frauen und Männer gleichberechtigt. Alle haben das Recht auf ein gewaltfreies Leben. Dies gilt für alle Menschen, die sich in Deutschland aufhalten. Bundesweites Hilfetelefon: 08000116016
www.frauenrechte.de ■ „Geh Deinen Weg“ – Deine Rechte als Frau in Deutschland
Dieser Flyer zeigt Frauen, welche Rechte sie in Deutschland haben. . DE-Frauenrechte Flyer(.pdf)
 ■ „Young Refugees NRW“
Um geflüchteten Kindern und Jugendlichen die Orientierung vor Ort zu erleichtern, hat der AWO Bezirksverband Westliches Westfalen e.V. das Projekt „Young Refugees NRW“ ins Leben gerufen. www.youngrefugees.nrw

■ Tipps mit deutschlandweiter Gültigkeit unter fluechtlingsrat-berlin.de
Auf der Seite www.fluechtlingsrat-berlin.de gibt auch zahlreiche Informationen die nicht nur für Berliner interessant sind. Gerade unter dem Bereich Publikationen und Gesetzgebung gibt es viele hilfreiche Tipps, sie deutschlandweit von Bedeutung sind.

■ Die Rechtsberaterkonferenz (RBK)
ist ein Zusammenschluss von Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten, die in Zusammenarbeit mit den Wohlfahrtsverbänden Caritasverband (DCV), Diakonie Deutschland und Deutsches Rotes Kreuz (DRK) sowie dem Amt des Hohen Flüchtlingskommissars der Vereinten Nationen (UNHCR) es sich seit Jahren zur Aufgabe gemacht haben, Rechtsberatung für Asyl- suchende und ausländische Flüchtlinge durchzuführen
www.rechtsberaterkonferenz.de

■ Mehrsprachige Hinweise
Hilfe für Menschen, die bei uns in Deutschland ankommen gibt es auch unter www.skf-zentrale.de/92721.html. Zudem Hinweise auf Fortbildungen für HelferInnen in der Flüchtlingsarbeit, eine umfangreiche Linksammlung aus dem Fachbereich Frühe Hilfe

■ Mehrsprachige kostenlose App für Flüchtlinge in NRW
Das Land Nordrhein-Westfalen will schutzsuchenden Flüchtlingen helfen, sich nach der Ankunft in Nordrhein-Westfalen schnell und unkompliziert zurechtzufinden. Dazu hat die Landesregierung die App „Welcome to North Rhine-Westphalia!“ veröffentlicht.
Link zur Web-App: www.welcome-to.nrw
Download-Link zur kostenlosen Android-App: www.welcome-to.nrw/app

■ „Aktion Eltern“ – Hotline für junge Eltern
Der telefonische Bürgerservice 115 steht jungen Eltern in den kommenden Wochen als erste Anlaufstelle für Verwaltungsfragen aller Art zur Verfügung.
Pressemitteilung des Bundesfamilienministeriums

■ Handreichung für die Betreuung und Unterstützung von LSBTTI*-Flüchtlingen
der Arbeiter-Samariter-Bund, der Lesben- und Schwulenverband in Deutschland und der Paritätische Gesamtverband haben eine bundesweite Ausgabe der „Handreichung für die Betreuung und Unterstützung von LSBTTI*-Flüchtlingen“ erarbeitet und herausgegeben. Die Broschüre ist unter folgendem Link downloadbar: http://www.der-paritaetische.de/download/lsbtti

■ Handreichung „Wohlfahrt für alle?!“ der Bildungsstelle gegen Rechtsextremismus der Stadt Köln
Eine Handreichung zur Auseinandersetzung mit Rassismus, Diskriminierung und der extremen Rechten im Freiwilligendienst.
Herausgegeben ist sie von der Info- und Bildungsstelle gegen Rechtsextremismus der Stadt Köln.
Handreichung „Wohlfahrt für alle?!“ (.pdf, 3MB)

■ Interessante Links zum Thema Deutschlernkonzepte
„Liederspaß mit Bonobo“ –  ein Online-Liederbuch für junge Deutschlerner http://www.erfindenker-shop.de
„Tandem Deutsch“ – Arbeitsblätter und Tonaufnahmen für Lehrkräfte als Start in einen erfolgreichen ersten Deutschunterricht http://www.tandemdeutsch.de/

■ Dr. Misum Han-Broich: „Bedeutung sozialen Engagements in der Flüchtlingsarbeit“
Der in der Themenreihe „Qualifizierung Ehrenamtlicher in der Flüchtlingsarbeit“ gehaltene Vortrag vom 18.06.2016 in der Fabi von Dr. Misum Han-Broich, steht nun als PDF-Datei zum Download bereit. Dr. Han-Broich: Bedeutung sozialen Engagements in der Flüchtlingsarbeit (.pdf)

■ Heiko Habbe: „Grundlagen des Asyl und Migrationssozialrecht“
Der in der Themenreihe „Qualifizierung Ehrenamtlicher in der Flüchtlingsarbeit“ gehaltene Vortrag vom 22.04.2016 in der Fabi von Rechtsanwalt Heiko Habbe, steht nun als PDF-Datei zum Download bereit. Rechtsanwalt Heiko Habbe: Überblick Asyl- und Migrationssozialrecht (.pdf)
■ „Flüchtlingsrecht“  – Buch aus der Reihe „Textausgaben zum Sozialrecht“
die Ausgabe zum „Flüchtlingsrecht“ im Verlag des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge e. V. erschienen. Die Textausgabe enthält die Rechtsgrundlagen für die Einreise und den Aufenthalt ausländischer Flüchtlinge in Deutschland. Neben dem Asyl- und Aufenthaltsrecht werden auf über 670 Seiten auch Auszüge aus dem Grundgesetz und aus einzelnen Sozialgesetzbüchern dokumentiert. Die aufgenommenen Vorschriften sind auf dem Stand des sog. Asylpaketes II, das am 17. März 2016 in Kraft getreten ist.  Herausgegeben vom Deutschen Verein und dem Lambertus Verlag. 2016, kart., 676 Seiten, 15,90 Euro, für Mitglieder des Deutschen Vereins 12,90 Euro. ISBN 978-3-7841-2783-5
■ Mülltrennung
Ein Thema, dass alle angeht: richtige Mülltrennung. Hier gibt es eine arabische Version, wie in Deutschland der Müll getrennt wird (Korrekte Mülltrennung – arabisch). Und hier die deutsche Entsprechung dazu. Korrekte Mülltrennung – deutsch

Sie vermissen einen Link? 
Dann schicken Sie uns eine E-Mail.