Sprache erleben! – mit ‚unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen‘

ANGEBOT

Sprache erleben!

Begegnungszentrum

RUBRIK

Ein Projekt mit ‚Unbegleiteten Minderjährigen Flüchtlingen‘

NAME & BESCHREIBUNG DER EINRICHTUNG/INITIATIVE

Begegnungszentrum für Ausländer und Deutsche

PROJEKTBESCHREIBUNG

  • Sprache im Alltag erleben und erfahren!
  • Ein Projekt mit ‚Unbegleiteten Minderjährigen Flüchtlingen‘
  • In kleinen Gruppen mit 5 bis 8 Personen
  • Ergänzung zu den schulischen Angeboten
  • Materialien (Workbooks, Bücher, Hefte und Stifte etc.) werden gestellt!

Dauer: Fortlaufendes Angebot (Start im Juli/August 2016)

ANFORDERUNGEN/WÜNSCHE (AN EHRENAMTLICHE HELFERINNEN)

Kenntnisse/Fähigkeiten Interesse an der (Zusammen-) Arbeit mit jungen (erwachsenen) Flüchtlingen
Voraussetzungen Spaß an der Vermittlung der deutschen Sprache! Vorlage eines polizeilichen Führungszeugnisses (Voraussetzung bei der Arbeit mit Minderjährigen!)
Zeitbedarf
Wochenstunden/Tage
1 mal wöchentlich, jeweils ca. 2 Zeitstunden
Gewünschtes Alter Volljährig

LEISTUNGEN

Aufwandsentschädigung Projektbezogene Auslagen werden erstattet
Einarbeitung/ Austausch Interessierte können gerne bei Treffen hospitieren.
Regelmäßiger Austausch zwischen dem Organisationsteam und dem Träger.
Fortbildung Angebot der Fortbildung möglich.
Versicherung Ja, über die Berufsgenossenschaft des Begegnungszentrums

KONTAKT

Homepage www.begegnungszentrum-ibbenbueren.de
AnsprechpartnerIn Ralph Jenders (Geschäftsführer)
Straße Breite Straße 18
PLZ/Ort 49477 Ibbenbüren
Telefon 05451-9664-11
Telefax  05451-9664-20
E-Mail info@begegnungszentrum-ibbenbueren.de
Weitere Informationen
zur Einrichtung:
Wir verstehen Integration als Querschnittsaufgabe!

Das Begegnungszentrum bringt als Träger folgende Kompetenzen und Erfahrungen ein:

  • Etablierte Organisationsstrukturen, die eine möglichst kurzfristige Umsetzbarkeit von Projekten ermöglichen
  • Umfassende Erfahrungen in der Organisation und Durchführung von Gemeinwesen orientierten Projekten
  • Träger einer Migrationserstberatungsstelle und Integrationsagentur
  • Umfassende Erfahrungen in der Betreuung, Beratung und Begleitung von Flüchtlingen (in Ibbenbüren und Umgebung)
  • Sprachliche Angebote für Flüchtlinge im niederschwelligen Bereich
  • Gründung und Sprecherfunktion des Runden Tisch ‚Flüchtlinge in Ibbenbüren‘
  • Mitglied im Projektteam ‚Quartiersbezogene Bildungsarbeit für und mit älteren Migrantinnen und Migranten‘ (Ein Kooperationsprojekt des Paritätischen Akademie NRW und Mitgliedsorganisationen des Paritätischen NRW, Laufzeit: 2012-2013)
  • Projekt ‚ISIbb‘ – Interkulturelle Seniorenarbeit (Laufzeit 2015 – 2018)
  • Kooperationspartner im ‚ZwIbb Projekt‘ (Zusammen was tun für ältere Menschen in Ibbenbüren)
  • Projektpartner im Mehrgenerationenhaus Ibbenbüren
  • Koordinierungsstelle der ‚Integrationslotsen Ibbenbüren‘ (ILOS)
  • Partner im ‚Netzwerk W‘ (Wiedereinstiegsbegleitung für Migrantinnen)
  • Etablierte Beratungsstrukturen (Migrationsberatung, Flüchtlingsberatung, Integrationsagentur, Arbeitslosenzentrum, Erwerbslosenberatung)
  • Sozialpädagogische Betreuung und Begleitung von Jugendlichen und Erwachsenen mit und ohne Migrationshintergrund
  • Umfassende Erfahrungen in der Organisation und Durchführung von Beschäftigungs- und Qualifizierungsmaßnahmen
  • Seit über 25 Jahren Träger einer überbetrieblichen Lehrwerkstatt für junge Frauen im Bereich Damenschneiderei/Maßschneiderei mit ca. 200 abgeschlossenen Ausbildungsverträgen
  • Seit 2010 Träger im Bereich der kooperativen Ausbildung
  • Umfassende Erfahrungen in der Planung und Durchführung von Maßnahmen für arbeitslose und langzeitarbeitslose Jugendliche
  • Durchführung von Sprachkursen für Jugendliche und Erwachsene
  • Träger des ‚Steinfurter Integrationspreises‘ 2010

Das Begegnungszentrum ist seit Nov./Dez. 2012 zertifiziert nach CERT IT (AZAV) und Gütesiegel Bildung und Qualifizierung. Zudem haben wir das Zertifikat ‚Serviceorientiertes Unternehmen‘ nach ServiceQualität Deutschland im August 2012 erhalten!

Ehrenamtliche SprachhelferInnen in den Kaufmännischen Schulen Ibbenbüren

Angebot

Ehrenamtliche SprachhelferInnen in den Kaufmännischen Schulen Ibbenbüren e.V.

kawi

Rubrik

Sprache/Deutschkurse

Name & Beschreibung der Einrichtung/Initiative

Kaufmännische Schulen Ibbenbüren

Projektbeschreibung

An unserer Schule werden seit November 2015 jugendliche Geflüchtete im Alter von 16-18 Jahren unterrichtet. Die SchülerInnen kommen zum überwiegenden Teil aus Syrien, Afghanistan und dem Irak. Derzeit werden die SchülerInnen auf einem elementaren Sprachniveau unterrichtet (Vorstufe/A1).

Wir suchen vor allem ehrenamtliche SprachhelferInnen, die die LehrerInnen während des Unterrichts in den Fächern Deutsch, Mathematik und Wirtschaft unterstützen. Die Freiwilligen werden von den LehrerInnen angeleitet, entsprechendes Unterrichtsmaterial wird bereitgestellt.

Während des Unterrichts ist immer eine Lehrperson anwesend. Neben dem Unterricht benötigen unsere SchülerInnen auch Unterstützung bei der Erledigung der Hausaufgaben und bei Behördengängen.

Dauer: Fortlaufend, nach Absprache

Anforderungen/Wünsche (an ehrenamtliche HelferInnen)

Kenntnisse/Fähigkeiten Einfühlungsvermögen, Kontaktfreude, Teamfähigkeit, Toleranz
Voraussetzungen Erweitertes Führungszeugnis
Zeitbedarf
Wochenstunden/Tage
Nach Absprache
Gewünschtes Alter ab 18 Jahren

Leistungen

Aufwandsentschädigung
Einarbeitung/ Austausch/ Fortbildung Zusammenarbeit mit LehrerInnen, Unterrichtsmaterial wird bereitgestellt.
Versicherung

Kontakt

Homepage www.kstlinfo.de
AnsprechpartnerIn Herr Menebröcker
Straße Wilhelmstraße 4-6
PLZ/Ort 49477 Ibbenbüren
Telefon 05451-50920
Telefax
E-Mail claudia.huml@kstlinfo.de, ruediger.menebroecker@kstlinfo.de, kerstin.gurski@kstlinfo.de
Weitere Informationen
zur Einrichtung:
Die Kaufmännischen Schulen Tecklenburger Land sind ein Berufskolleg mit dem Schwerpunkt Wirtschaft und Verwaltung. Schulträger ist der Kreis Steinfurt. Wir bilden junge Menschen im Rahmen der dualen Ausbildung in kaufmännischen Berufen aus. Ebenso können in Vollzeitbildungsgängen unterschiedliche Schulabschlüsse bis zur Allgemeinen Hochschulreife erlangt werden.

Stadtbücherei Ibbenbüren

Angebot

Stadtbücherei Ibbenbüren

Rubrik

Freizeitangebot

IMG_0468

Name & Beschreibung der Einrichtung/Initiative

Die Stadtbücherei ist eine Dienstleistungseinrichtung der Stadt Ibbenbüren. Unsere zentrale Aufgabe ist es, unsere Kunden mit Medien und Informationen zu versorgen. Als öffentlich zugängliche Einrichtung leistet die Bücherei einen Beitrag zur Chancengleichheit beim Zugang zu Informationen. Wir fördern das Lesen als eine unverzichtbare Voraussetzung für die Nutzung von Büchern und neuen Medien und unterstützen den Prozess des selbst organisierten, lebenslangen Lernens. Wir bieten Möglichkeiten zur kreativen Entfaltung des Einzelnen.

Flyer „Lesen, leben, lernen“ der Stadtbücherei Ibbenbüren

Projektbeschreibung

– Bücher, Filme, CDs, Zeitungen, Zeitschriften, CD-Roms, Konsolenspiele
– elektronische Medien über www.muensterload.de

– Medien im Bereich „Deutsch als Fremdsprache“
– Kostenlose Internet-Plätze
– Kostenloses W-LAN
– ruhige Arbeitsbereiche
– Vorlesestunden für Kinder (Ohrenbär)
– 3D-Drucker
– Makerspace
– Fachdatenbank Munzinger
– Führungen für Gruppen

Dauer: fortlaufend

Kontakt

Homepage www.stadtbuecherei-ibbenbueren.de
AnsprechpartnerIn Dagmar Schnittker (Leiterin)
Straße Oststr. 28
PLZ/Ort 49477 Ibbenbüren
Telefon 05451 931-754
Telefax 05451 931-789
E-Mail stadtbuecherei@ibbenbueren.de
Weitere Informationen
zur Einrichtung:
 www.stadtbuecherei-ibbenbueren.de

Dagmar Schnittker und Ralph Jenders präsentieren das neue Lernmaterial, das in Sprachkursen zum Einsatz kommen wird. Foto: Stadt Ibbenbüren / André Hagel
Dagmar Schnittker und Ralph Jenders präsentieren das neue Lernmaterial, das in Sprachkursen zum Einsatz kommt.
Foto: Stadt Ibbenbüren / André Hagel

Erwerb der deutschen Sprache

Angebot

Erwerb der deutschen Sprache

Rubrik

Niederschwellige Deutschkurse, Alphabetisierungsmaßnahmen

Name & Beschreibung der Einrichtung/Initiative

„Flüchtlingshilfe Laggenbeck“ unter dem Dach der ev. Kirchengemeinde Ibbenbüren – Johannes

Projektbeschreibung

Drei Sprachkurse werden von pensionierten Lehrern/Lehrerinnen, einmal pro Woche à 1,5 Stunden durchgeführt. Für die ganz Schwachen und diejenigen, die weder lesen noch schreiben können bietet eine weitere pensionierte Lehrerin einen Alphabetisierungs- und Sprachkurs an.

Dauer: Fortlaufend, jeden Mittwoch von 16 – 18 Uhr

Anforderungen/Wünsche (an ehrenamtliche HelferInnen)

Kenntnisse/Fähigkeiten z. Z. werden keine zusätzlichen Lehrkräfte benötigt
Voraussetzungen
Zeitbedarf
Wochenstunden/Tage
Montags 14:00 – 15:30 Uhr
Dienstags 13:30 – 15:00 Uhr
Gewünschtes Alter

Leistungen

Aufwandsentschädigung Erstattung von Lehr- und Schreibmaterial
Einarbeitung/ Austausch/ Fortbildung Regelmäßige Mitarbeitertreffen
Versicherung  ja

Kontakt

Homepage
AnsprechpartnerIn Margret Kleinhölter
Straße Permer Straße 39
PLZ/Ort 49477 Ibbenbüren
Telefon 05451  84689
Telefax
E-Mail fh-laggenbeck@gmx.de
Weitere Informationen
zur Einrichtung:

Ohrenbär – ein Vorleseprojekt

Angebot

Ohrenbär – Vorleseprojekt der Stadtbücherei Ibbenbüren und der Freiwilligenbörse KISTE des SKF

ohrenbär

Rubrik

Sprache und Freizeitangebot

Name & Beschreibung der Einrichtung/Initiative

Ohrenbär der Stadtbücherei Ibbenbüren; Vorleseinitiative

Projektbeschreibung

Der Ibbenbürener Ohrenbär ist ein gemeinsames Projekt der Freiwilligenbörse „Kiste“ und der Stadtbücherei Ibbenbüren. Lesen ist eine Freizeitbeschäftigung, die Spaß macht, die bildet, die die eigene Fantasie anregt und zum Lesen beflügelt. – Lesen fördert aktiv die Sprache und trainiert die Konzentrationsfähigkeit.
Jeden Samstag von 11-12 Uhr können Kinder in der Stadtbücherei einem Vorlesepaten zuhören, der aus einem Buch vorliest. Der Eintritt ist frei. Gelesen wird in zwei Altersgruppen: Kindergarten- und Grundschulalter. Die Kinder erhalten nach dem 10 Besuch ein Buch geschenkt.
Mehrsprachiger Flyer zum Ibbenbürener Ohrenbär (.pdf)

Dauer: Ganzjährig, Samstag, von 11 bis 12 Uhr.

Anforderungen/Wünsche (an ehrenamtliche HelferInnen)

Kenntnisse/Fähigkeiten Lesefähigkeit und Spaß am Vorlesern, Geduld, Zuverlässigkeit, Aufgeschlossenheit gegenüber anderen Menschen und Kulturen.
Voraussetzungen
Zeitbedarf
Wochenstunden/Tage
2 Stunden in der Woche oder 2-10 Stunden im Monat.
Gewünschtes Alter Ab 18 Jahren

Leistungen

Aufwandsentschädigung keine
Einarbeitung/ Austausch/ Fortbildung Hospitation, Einführung, Leseausweis, Fortbildungsangebote
Versicherung über die Stadtbücherei

Kontakt

Homepage www.stadtbuecherei-ibbenbueren.de
AnsprechpartnerIn Dagmar Schnittker
Straße Oststr. 28
PLZ/Ort 49477 Ibbenbüren
Telefon 05451 931754
Telefax
E-Mail stadtbuecherei@ibbenbueren.de
Weitere Informationen
zur Einrichtung:

 

Deutschkurse des Arbeitskreises Flüchtlinge St. Ludwig

Angebot

Deutschkurse des Arbeitskreises Flüchtlinge St. Ludwig

Rubrik

Sprachkurse

Name & Beschreibung der Einrichtung/Initiative

Pfarrei  St. Ludwig, Arbeitskreis Flüchtlinge

Projektbeschreibung

Deutschunterricht (auch Alphabetisierung) in kleinen Gruppen.
Arbeitsmaterial: Tannhauser Modell, Bildwörterbuch (Hueber)

Dauer: fortlaufend

Anforderungen/Wünsche (an ehrenamtliche HelferInnen)

Kenntnisse/Fähigkeiten Kontaktfähigkeit, Bereitschaft, sich auf Fremde einzulassen
Voraussetzungen
Zeitbedarf
Wochenstunden/Tage
Ca. 1,5 Std. pro Woche
Gewünschtes Alter Ab 18 Jahren

Leistungen

Aufwandsentschädigung nein
Einarbeitung/ Austausch/ Fortbildung Austausch im Arbeitskreis
Versicherung  Ja, durch die Pfarrgemeinde

Kontakt

Homepage www.heiligkreuz.info
AnsprechpartnerIn Pfarrbüro, Franziska Hüvelmeyer(Ehrenamtliche)
Straße Groner Allee 54
PLZ/Ort 49477 Ibbenbüren
Telefon 05451-59300
Telefax
E-Mail pfarramt@heiligkreuz.info
Weitere Informationen
zur Einrichtung:

Niederschwellige Sprachkurse für Flüchtlinge

ANGEBOT

Niederschwellige Sprachkurse für Flüchtlinge in Zusammenarbeit mit der Stadt Ibbenbüren

Begegnungszentrum

RUBRIK

Angebot für Flüchtlinge zu den Themen Sprache, Deutschkurse. Integrationshilfen

NAME & BESCHREIBUNG DER EINRICHTUNG/INITIATIVE

Begegnungszentrum für Ausländer und Deutsche

PROJEKTBESCHREIBUNG

Niederschwellige Sprachkurse für Flüchtlinge. Zweimal wöchentlich à zwei Stunden. Die Kurse werden von professionellen LehrerInnen durchgeführt.
Die Zuweisung in die Kurse erfolgt über die Stadt Ibbenbüren (Sozialamt, Abt. Flüchtlinge/Asylbewerber)
Unterstützung einzelner Teilnehmer durch Ehrenamtliche außerhalb der Kurszeiten ist möglich (siehe SprachCafè).

 

Dauer: Nicht begrenzt!

ANFORDERUNGEN/WÜNSCHE (AN EHRENAMTLICHE HELFERINNEN)

Kenntnisse/Fähigkeiten Interesse an der (Zusammen-) Arbeit mit (Migrantinnen/Flüchtlingsfrauen)
Voraussetzungen Interesse an Menschen aus unterschiedlichen Kulturen
Zeitbedarf
Wochenstunden/Tage
1-2mal wöchentlich, jeweils ca. 2 Stunden
Gewünschtes Alter Volljährig

LEISTUNGEN

Aufwandsentschädigung Keine; Projektbezogene Auslagen werden erstattet
Einarbeitung/ Austausch,
Fortbildung
Regelmäßiger Austausch zwischen dem Organisationsteam und dem Träger. Angebot der Fortbildung möglich.
Versicherung Ja, über die Berufsgenossenschaft des Begegnungszentrums

KONTAKT

Homepage www.begegnungszentrum-ibbenbueren.de
AnsprechpartnerIn Ralph Jenders (Geschäftsführer)
Straße Breite Straße 18
PLZ/Ort 49477 Ibbenbüren
Telefon 05451-9664-11
Telefax  05451-9664-20
E-Mail info@begegnungszentrum-ibbenbueren.de
Weitere Informationen
zur Einrichtung:
Wir verstehen Integration als Querschnittsaufgabe!

Das Begegnungszentrum bringt als Träger folgende Kompetenzen und Erfahrungen ein:

  • Etablierte Organisationsstrukturen, die eine möglichst kurzfristige Umsetzbarkeit von Projekten ermöglichen
  • Umfassende Erfahrungen in der Organisation und Durchführung von Gemeinwesen orientierten Projekten
  • Träger einer Migrationserstberatungsstelle und Integrationsagentur
  • Umfassende Erfahrungen in der Betreuung, Beratung und Begleitung von Flüchtlingen (in Ibbenbüren und Umgebung)
  • Sprachliche Angebote für Flüchtlinge im niederschwelligen Bereich
  • Gründung und Sprecherfunktion des Runden Tisch ‚Flüchtlinge in Ibbenbüren‘
  • Mitglied im Projektteam ‚Quartiersbezogene Bildungsarbeit für und mit älteren Migrantinnen und Migranten‘ (Ein Kooperationsprojekt des Paritätischen Akademie NRW und Mitgliedsorganisationen des Paritätischen NRW, Laufzeit: 2012-2013)
  • Projekt ‚ISIbb‘ – Interkulturelle Seniorenarbeit (Laufzeit 2015 – 2018)
  • Kooperationspartner im ‚ZwIbb Projekt‘ (Zusammen was tun für ältere Menschen in Ibbenbüren)
  • Projektpartner im Mehrgenerationenhaus Ibbenbüren
  • Koordinierungsstelle der ‚Integrationslotsen Ibbenbüren‘ (ILOS)
  • Partner im ‚Netzwerk W‘ (Wiedereinstiegsbegleitung für Migrantinnen)
  • Etablierte Beratungsstrukturen (Migrationsberatung, Flüchtlingsberatung, Integrationsagentur, Arbeitslosenzentrum, Erwerbslosenberatung)
  • Sozialpädagogische Betreuung und Begleitung von Jugendlichen und Erwachsenen mit und ohne Migrationshintergrund
  • Umfassende Erfahrungen in der Organisation und Durchführung von Beschäftigungs- und Qualifizierungsmaßnahmen
  • Seit über 25 Jahren Träger einer überbetrieblichen Lehrwerkstatt für junge Frauen im Bereich Damenschneiderei/Maßschneiderei mit ca. 200 abgeschlossenen Ausbildungsverträgen
  • Seit 2010 Träger im Bereich der kooperativen Ausbildung
  • Umfassende Erfahrungen in der Planung und Durchführung von Maßnahmen für arbeitslose und langzeitarbeitslose Jugendliche
  • Durchführung von Sprachkursen für Jugendliche und Erwachsene
  • Träger des ‚Steinfurter Integrationspreises‘ 2010

Das Begegnungszentrum ist seit Nov./Dez. 2012 zertifiziert nach CERT IT (AZAV) und Gütesiegel Bildung und Qualifizierung. Zudem haben wir das Zertifikat ‚Serviceorientiertes Unternehmen‘ nach ServiceQualität Deutschland im August 2012 erhalten!

Sprachkurs der St. Franziskus / Herz-Jesu-Gemeinde

Angebot

Sprachkurs der St. Franziskus / Herz-Jesu-Gemeinde

Rubrik

Deutschkurse

Name & Beschreibung der Einrichtung/Initiative

Asylhelferkreis Püsselbüren in der Pfarrgemeinde St. Franziskus/Herz-Jesu

Projektbeschreibung

Sprachunterricht nach dem Tannhäuser Modell

Dauer: Je nach persönlicher Situation ist jede Form der Mitarbeit eine Hilfe

Anforderungen/Wünsche (an ehrenamtliche HelferInnen)

Kenntnisse/Fähigkeiten Neben gesundem Menschenverstand und Hilfsbereitschaft sind Fachkenntnisse in helfenden Berufen und Lehrberufen sehr gefragt. Es kann jeder mitmachen, der helfen will.
Voraussetzungen  Führerschein und Bereitstellung eines Fahrzeugs für gelegentliche Fahrten ist günstig
Zeitbedarf
Wochenstunden/Tage
Je nach persönlichen Budget 2 – 6 Stunden
Gewünschtes Alter Jugendliche bis Rentner

Leistungen

Aufwandsentschädigung Erstattungsmöglichkeit oder Spendenquittung
Einarbeitung/ Austausch/ Fortbildung Hospitieren und Mitmachen/Austausch im Helferkreis
Versicherung Über den Ehrenamtsdienst der Kirche

Kontakt

Homepage franziskus-ibb.de/
AnsprechpartnerIn R. W.
Straße Zum Esch 9
PLZ/Ort 49479 Ibbenbüren
Telefon 05451-5023380
Telefax
E-Mail ash-pue@gmx.de
Weitere Informationen
zur Einrichtung:
Treffpunkt für Begegnungen und Deutschkurse ist das Familienzentrum der katholischen Kirchengemeinde in Püsselbüren

SprachCafé

ANGEBOT

SprachCafé

Begegnungszentrum

RUBRIK

Angebot zu den Themen Sprache, Deutschkurse, Sprachtraining

NAME & BESCHREIBUNG DER EINRICHTUNG/INITIATIVE

Begegnungszentrum für Ausländer und Deutsche

PROJEKTBESCHREIBUNG

  • Niederschwelliges Sprachtraining für Flüchtlinge
  • In kleinen Gruppen mit 5 bis 8 Personen
  • Ergänzung zu den niederschwelligen Sprachkursen des Begegnungszentrums
  • Materialien (Workbooks, Bücher, Hefte und Stifte etc.) werden gestellt!

Dauer: Fortlaufendes Angebot, 2 x nachmittags pro Woche

 

ANFORDERUNGEN/WÜNSCHE (AN EHRENAMTLICHE HELFERINNEN)

Kenntnisse/Fähigkeiten Interesse an der (Zusammen-) Arbeit mit erwachsenen Flüchtlingen
Voraussetzungen Spaß an der Vermittlung der deutschen Sprache
Zeitbedarf
Wochenstunden/Tage
1-2mal wöchentlich, jeweils ca. 2 Zeitstunden
Gewünschtes Alter Volljährig

LEISTUNGEN

Aufwandsentschädigung Keine; Projektbezogene Auslagen werden erstattet
Einarbeitung/ Austausch Interessierte können gerne bei Treffen hospitieren.
Fortbildung Regelmäßiger Austausch zwischen dem Organisationsteam und dem Träger. Angebot der Fortbildung möglich.
Versicherung Ja, über die Berufsgenossenschaft des Begegnungszentrums

KONTAKT

Homepage www.begegnungszentrum-ibbenbueren.de
AnsprechpartnerIn Ralph Jenders (Geschäftsführer)
Straße Breite Straße 18
PLZ/Ort 49477 Ibbenbüren
Telefon 05451-9664-11
Telefax  05451-9664-20
E-Mail info@begegnungszentrum-ibbenbueren.de
Weitere Informationen
zur Einrichtung:
Wir verstehen Integration als Querschnittsaufgabe!

Das Begegnungszentrum bringt als Träger folgende Kompetenzen und Erfahrungen ein:

  • Etablierte Organisationsstrukturen, die eine möglichst kurzfristige Umsetzbarkeit von Projekten ermöglichen
  • Umfassende Erfahrungen in der Organisation und Durchführung von Gemeinwesen orientierten Projekten
  • Träger einer Migrationserstberatungsstelle und Integrationsagentur
  • Umfassende Erfahrungen in der Betreuung, Beratung und Begleitung von Flüchtlingen (in Ibbenbüren und Umgebung)
  • Sprachliche Angebote für Flüchtlinge im niederschwelligen Bereich
  • Gründung und Sprecherfunktion des Runden Tisch ‚Flüchtlinge in Ibbenbüren‘
  • Mitglied im Projektteam ‚Quartiersbezogene Bildungsarbeit für und mit älteren Migrantinnen und Migranten‘ (Ein Kooperationsprojekt des Paritätischen Akademie NRW und Mitgliedsorganisationen des Paritätischen NRW, Laufzeit: 2012-2013)
  • Projekt ‚ISIbb‘ – Interkulturelle Seniorenarbeit (Laufzeit 2015 – 2018)
  • Kooperationspartner im ‚ZwIbb Projekt‘ (Zusammen was tun für ältere Menschen in Ibbenbüren)
  • Projektpartner im Mehrgenerationenhaus Ibbenbüren
  • Koordinierungsstelle der ‚Integrationslotsen Ibbenbüren‘ (ILOS)
  • Partner im ‚Netzwerk W‘ (Wiedereinstiegsbegleitung für Migrantinnen)
  • Etablierte Beratungsstrukturen (Migrationsberatung, Flüchtlingsberatung, Integrationsagentur, Arbeitslosenzentrum, Erwerbslosenberatung)
  • Sozialpädagogische Betreuung und Begleitung von Jugendlichen und Erwachsenen mit und ohne Migrationshintergrund
  • Umfassende Erfahrungen in der Organisation und Durchführung von Beschäftigungs- und Qualifizierungsmaßnahmen
  • Seit über 25 Jahren Träger einer überbetrieblichen Lehrwerkstatt für junge Frauen im Bereich Damenschneiderei/Maßschneiderei mit ca. 200 abgeschlossenen Ausbildungsverträgen
  • Seit 2010 Träger im Bereich der kooperativen Ausbildung
  • Umfassende Erfahrungen in der Planung und Durchführung von Maßnahmen für arbeitslose und langzeitarbeitslose Jugendliche
  • Durchführung von Sprachkursen für Jugendliche und Erwachsene
  • Träger des ‚Steinfurter Integrationspreises‘ 2010

Das Begegnungszentrum ist seit Nov./Dez. 2012 zertifiziert nach CERT IT (AZAV) und Gütesiegel Bildung und Qualifizierung. Zudem haben wir das Zertifikat ‚Serviceorientiertes Unternehmen‘ nach ServiceQualität Deutschland im August 2012 erhalten!

Ehrenamtliche Arbeit mit und für Frauen mit Migrationshintergrund

ANGEBOT

Projekt zur ehrenamtlichen Arbeit mit und für Frauen mit Migrationshintergrund

Begegnungszentrum

RUBRIK

Angebot für Frauen zu den Themen Sprache, Deutschkurse, Freizeitangebote etc

NAME & BESCHREIBUNG DER EINRICHTUNG/INITIATIVE

Begegnungszentrum für Ausländer und Deutsche

PROJEKTBESCHREIBUNG

Viele Menschen sind weltweit auf der Flucht.
Im Jahr 2015 sind nach offiziellen Schätzungen mehr als eine Million Menschen nach ihrer Flucht aus den unterschiedlichsten Kriegsgebieten im Nahen Osten in der Bundesrepublik angekommen. Unter diesen Menschen sind viele Frauen, die alleine oder mit ihren Kindern die Flucht ergriffen haben.

16 Millionen Menschen in Deutschland haben einen Migrationshintergrund, das entspricht etwa 20% der Bevölkerung. Die Hälfte davon sind Frauen. Nach dem „Nationalen Integrationsplan“ von 2007 verdienen Frauen eine besondere Aufmerksamkeit. Dieser Aufgabe möchten wir uns stellen und starten somit das Projekt „Internationales Treffen für Frauen in Ibbenbüren“ im Begegnungszentrum für Ausländer und Deutsche e.V Ibbenbüren. Hierzu sind Frauen eingeladen, die in den letzten Monaten und Jahren zu uns kamen, auch jene, die schon länger in unserer Stadt leben und Kontakt suchen. Um diesen Frauen die Integration in unserem Land zu erleichtern, stellen wir dieses Angebot (Projekt) zur Verfügung.

Damit diese Frauen einen Zugang zu unserer Gesellschaft finden, bieten wir seit dem 21. Januar 2016 Sprachunterricht wie auch Konversationsmöglichkeiten an.

Das Angebot wird zweimal in der Woche stattfinden: dienstags und donnerstags von 15.00 bis 17.00 Uhr in den Räumlichkeiten des Familienzentrums „Pusteblume“, An der Mauritiuskirche 4a, 49477 Ibbenbüren.

Ziele

Wir setzen uns kurzfristige und langfristige Ziele.
Zunächst soll kurzfristig ein Rahmen geschaffen werden, in dem sich die Frauen wohl, aufgehoben und angenommen fühlen.

ANFORDERUNGEN/WÜNSCHE (AN EHRENAMTLICHE HELFERINNEN)

Kenntnisse/Fähigkeiten Interesse an der (Zusammen-) Arbeit mit (Migrantinnen/Flüchtlingsfrauen)
Voraussetzungen Nur weibliche Teilnehmer! Interesse an Menschen aus unterschiedlichen Kulturen
Zeitbedarf
Wochenstunden/Tage
1-2mal wöchentlich, jeweils ca. 2 Stunden
Gewünschtes Alter Volljährig

LEISTUNGEN

Aufwandsentschädigung Keine; Projektbezogene Auslagen werden erstattet
Einarbeitung/ Austausch Interessierte können gerne bei Treffen hospitieren.
Fortbildung Regelmäßiger Austausch zwischen dem Organisationsteam und dem Träger. Angebot der Fortbildung möglich.
Versicherung Ja, über die Berufsgenossenschaft des Begegnungszentrums

KONTAKT

Homepage www.begegnungszentrum-ibbenbueren.de
AnsprechpartnerIn Ralph Jenders (Geschäftsführer)
Straße Breite Straße 18
PLZ/Ort 49477 Ibbenbüren
Telefon 05451-9664-11
Telefax  05451-9664-20
E-Mail info@begegnungszentrum-ibbenbueren.de
Weitere Informationen
zur Einrichtung:
Wir verstehen Integration als Querschnittsaufgabe!

Das Begegnungszentrum bringt als Träger folgende Kompetenzen und Erfahrungen ein:

  • Etablierte Organisationsstrukturen, die eine möglichst kurzfristige Umsetzbarkeit von Projekten ermöglichen
  • Umfassende Erfahrungen in der Organisation und Durchführung von Gemeinwesen orientierten Projekten
  • Träger einer Migrationserstberatungsstelle und Integrationsagentur
  • Umfassende Erfahrungen in der Betreuung, Beratung und Begleitung von Flüchtlingen (in Ibbenbüren und Umgebung)
  • Sprachliche Angebote für Flüchtlinge im niederschwelligen Bereich
  • Gründung und Sprecherfunktion des Runden Tisch ‚Flüchtlinge in Ibbenbüren‘
  • Mitglied im Projektteam ‚Quartiersbezogene Bildungsarbeit für und mit älteren Migrantinnen und Migranten‘ (Ein Kooperationsprojekt des Paritätischen Akademie NRW und Mitgliedsorganisationen des Paritätischen NRW, Laufzeit: 2012-2013)
  • Projekt ‚ISIbb‘ – Interkulturelle Seniorenarbeit (Laufzeit 2015 – 2018)
  • Kooperationspartner im ‚ZwIbb Projekt‘ (Zusammen was tun für ältere Menschen in Ibbenbüren)
  • Projektpartner im Mehrgenerationenhaus Ibbenbüren
  • Koordinierungsstelle der ‚Integrationslotsen Ibbenbüren‘ (ILOS)
  • Partner im ‚Netzwerk W‘ (Wiedereinstiegsbegleitung für Migrantinnen)
  • Etablierte Beratungsstrukturen (Migrationsberatung, Flüchtlingsberatung, Integrationsagentur, Arbeitslosenzentrum, Erwerbslosenberatung)
  • Sozialpädagogische Betreuung und Begleitung von Jugendlichen und Erwachsenen mit und ohne Migrationshintergrund
  • Umfassende Erfahrungen in der Organisation und Durchführung von Beschäftigungs- und Qualifizierungsmaßnahmen
  • Seit über 25 Jahren Träger einer überbetrieblichen Lehrwerkstatt für junge Frauen im Bereich Damenschneiderei/Maßschneiderei mit ca. 200 abgeschlossenen Ausbildungsverträgen
  • Seit 2010 Träger im Bereich der kooperativen Ausbildung
  • Umfassende Erfahrungen in der Planung und Durchführung von Maßnahmen für arbeitslose und langzeitarbeitslose Jugendliche
  • Durchführung von Sprachkursen für Jugendliche und Erwachsene
  • Träger des ‚Steinfurter Integrationspreises‘ 2010

Das Begegnungszentrum ist seit Nov./Dez. 2012 zertifiziert nach CERT IT (AZAV) und Gütesiegel Bildung und Qualifizierung. Zudem haben wir das Zertifikat ‚Serviceorientiertes Unternehmen‘ nach ServiceQualität Deutschland im August 2012 erhalten!